Fotos Prüfstellentagung 2022

Mit dem nachfolgenden Link finden Sie einige Impressionen der Prüfstellentagung der a:m-i vom 06.09.2022 in Düsseldorf

Prüfstellentagung (messwertqualitaet.de)

a:m+i Prüfmanager

Im YouTube Kanal der a:m+i findet man einen Kurzfilm und ein ausführliches Tutorial zum Venga! Prüfmanager

 ami Agentur – YouTube

3. spartenübergreifende Prüfstellen-Tagung der a:m+i

Energiewende und Digitalisierung – diese beiden Megatrends wirken sich auch auf das Messwesen aus und sind Thema bei der 3. spartenübergreifenden Prüfstellen-Tagung der Agentur für Messwertqualität und Innovation e.V. (a:m+i). Die Tagung findet am 6. September 2022 von 9 bis 16 Uhr im Hotel Nikko Düsseldorf statt. Die Tagung richtet sich an Mitarbeiter:innen staatlich anerkannter Prüfstellen der Sparthttp://www.hotelnikkoduesseldorf.deen Elektrizität, Wärme, Gas und Wasser, an Dienstleister, Metering-Experten, Politiker, Eichbeamte sowie an Mitarbeitende von Verbraucherschutz-Verbänden.

Einfluss von E-Mobility auf das Messwesen

Nach der Begrüßung durch Jürgen Kramny, den Vorstandsvorsitzenden der a:m+i, werden gleich zwei Redner den Einfluss der Elektromobilität auf das Messwesen erläutern: Frank Lorscheid, stellvertretender Referatsleiter E2 im Landesbetrieb Mess- und Eichwesen NRW, geht auf die Messtechnik in Ladesäulen ein und der Vorstand des Bundesverbands eMobilität, Markus Emmert, zeigt die Zukunft eMobilität – vom Status Quo bis hin zur Zielsetzung 2030/2035

Trend bei Gas- und Fernwärmezählern

Die Energiewende findet auch im Erdgasnetz statt, zum Beispiel durch das Beimischen von grünem Wasserstoff. Welche Anforderungen das für das Messwesen mit sich bringt, berichtet Dr. Stefan Sarge von der Physikalisch-Technische Bundesanstalt. Über die Hintergründe der Volumenmessung in Dampfnetzen und neue Messgerätearten zur Kondensatmessung referiert WSW-Sachgebietsleiter Jens Bachmann,

Über Sub-Metering und die Digitalisierung von Wasserzählern

Am Nachmittag zeigt Sebastian Gruner von der TMZ Thüringer Mess- und Zählerwesen Service GmbH auf, wie sich das CLS-Management oder die Wärmemengenmessung in Wohneinheiten in der Metering-Welt einfügen. Ralf Sander, Geschäftsführer der Maddalena GmbH, trägt über die Digitalisierung von Wasserzählern vor.

Vorstellung der neuen Software „a+m:i-Prüfmanager“

Zum Abschluss der Veranstaltung stellt Gregor Kunert, Geschäftsführer der Kunert Business Software GmbH, ein neues Tool für Prüfstellen und Service-Unternehmen vor: die Software „a+m:i-Prüfmanager“. Sie bildet den Prozess der Zählerprüfung von der Auftrags- und Geräteannahme über die Terminierung und Prüfung bis hin zum Reporting und der Rechnungsstellung ab. Die Software verkürzt die Zeit bis zum Auftragsabschluss und minimiert den Organisationsaufwand.

Das Programm lässt Pausen zwischen den Vorträgen, um bereits vor der abschließenden Diskussionen Zeit für das Erörtern von Fragen oder den Erfahrungsaustausch zu schaffen.

———

Preise

Für a:m+i-Mitgliedsunternehmen ist die Teilnahme für bis zu zwei Personen kostenlos, jede weitere Person und Nichtmitglieder zahlen Euro 195,- (netto).

Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://messwertqualitaet.de/kontakt/fachsymposium-programm